i-health

Durch einen meiner besten Freunde (Gerrit Schröder) bin ich zu dem Thema e-health gekommen. Markoökonomisch betrachtet schon in sich ein extrem spannendes und gleichzeitig frustrierendes Thema (schönen Dank an die Politik). Auf der Mikroebene ließ es mich jedoch gar nicht mehr los. Seit dem arbeite ich an der ständigen Protokollierung meines Lebens besonders mit Bezug auf den Körper, aber auch in anderen Bereichen. Continue reading “i-health” »

Microsoft Office 2016

Ich war über Jahre ein großer Verfechter dessen, Hausarbeiten, Dokumentationen oder Bachelorarbeiten auf der Apple Software Pages zu schreiben. Handling und Optik waren so viel einfacher realisiert, dass man gerne in Kauf nahm, dass Pages nur ein automatisches Verzeichnis pro Dokument unterstützt sich lediglich auf das Schreiben und Layout konzentriert. Seit einiger Zeit jedoch hat Microsoft nun endlich eine neue Version von Microsoft Office veröffentlicht und ich bin schwer begeistert. Sowohl vom Handling, dem optischen Erscheinungsbild als auch von den Automatismen ist Word nun Pages um Längen überlegen.

Routine adé

Alles bleibt anders, auch unsere Arbeit. Gunter Dueck hat mal wieder eine erfrischend realistische Einschätzung zur Entwicklung der Art und Weise unserer Arbeit gegeben: Routineaufgaben fallen weg und unfähige können nicht mehr die einfachen Aufgaben übernehmen. Gleichzeitig steigt die Verantwortung über schwierige Projekte und Fehler wiegen deutlich schwerer. Wir müssen also unsere Gesellschaft dafür schulen all die einfachen Aufgaben von Computern lösen zu lassen und uns auf die schwierigen Fragestellungen konzentrieren.

Print muss raus

Was man nicht so alles in der Klausurenphase macht. Derzeit gestalte ich mein WG Zimmer um und ich habe vor ein paar Tagen eine tiefgreifende Entscheidung getroffen. Ich habe mich dazu entschieden mich von nahezu allen Printbüchern zu verabschieden. An die 70 Bücher zierten eine Ecke meines Zimmers neben dem Lesesessel. Gelesen wurde jedoch in beidem nur wenig.  Viel mehr waren es Staubfänger, die Unordnung im Zimmer verursachten. Ca. 60 Kilo Papier habe ich daher in den letzten Tagen zur Poststation gebracht und zu Amazon Trade-In geschickt. Ein Service bei dem man seine Bücher online eingeben und auf ihren Eintauschwert prüfen kann. Für mich waren weit über 150€ drin, die mir nun auf Amazon als Gutschein bereitstehen. Von den guten und wichtigen Büchern habe ich mir E-Books besorgt und ein wenig aussortiert werden konnte auch. Nun habe ich noch ein paar Bücher die es nicht als E-Book gibt im Schrank stehen da ich sie sicher für meine Bachelor-Arbeit brauchen werde.

Apple Watch

Kurz und knapp: Ich mag sie. Seit nun ca. 5 Wochen habe ich die Apple Watch an meinem Handgelenk. Abgelöst hat sie eine Automatik Uhr von Junkers, die ich mir zum ersten Abschluss geleistet hatte. Ein schönes schlichtes Modell mit einfachem Zifferblatt und zuverlässiger Mechanik. Mittlerweile liegt die Junkers auf meinem Bettkasten und stoppt die Zeit bis sich wieder was tut. Im Alltag muss sie dem digitalen Schwipscousin, der Apple Watch weichen.
Continue reading “Apple Watch” »

Dummheit

Gunter Dueck ist für mich einer der inspirierendsten Menschen auf YouTube. Zugegeben – so ein richtiger heavy user der Plattform bin ich nicht und dennoch schaue ich mir sehr gerne und regelmäßig neue Vorträge von diesem Genie an. Unter der Kategorie „#wiegeilistdasdenn?“ werde ich in Zukunft versuchen auch mal nahezu Kommentarlos Fundstücke aus dem Netz zu posten, die mich inspiriert haben oder aber von denen ich was lernen konnte.

Ab jetzt gibt es kein zurück!

SKØN ist Geschichte und los gehts mit VORN. Seit ca. 11 Monaten bin ich nun schon bei der Hirschen Group und arbeite (leider nur) in Teilzeit neben dem Studium in der Strategie Abteilung. Seit nunmehr ca. einem halben Jahr arbeiten meine Kollegen und ich daran dieser Strategieabteilung ein zukunftsfähiges Konzept und einen Namen zu geben. Mein Chef Vincent Schmidlin hatte eine Vision und die war weit von dem entfernt, was man von den Hirschen, aber auch von einer Werbeagentur im allgemeinen erwartet hätte. VORN ist keine Agentur. Wir entwickeln Strategien für Marken und Morgen. Continue reading “Ab jetzt gibt es kein zurück!” »

#FEIERABEND

Am 03. Juli haben wir die Leinen los gemacht. Gemeinsam mit Famile, Freunden und Kunden feierten wir zunächst in der Brand Academy unseren erfolgreichen Rückzug aus der Selbstständigkeit. Dort war bei gefühlten 45 Grad eine Option sich eine kleine Ausstellung anzusehen und eine weitere sich möglichst viel kalten Sekt reinzuhelfen und den Luftzug vom Ventilator zu genießen. Mit unseren 130 Gästen gingen wir nach gut einer Stunde hinunter zum Museumshafen und dem Dampf-Eisbrecher Stettin von 1933 im Museumshafen. Continue reading “#FEIERABEND” »