Amir Wer?

Zum Glück ist die WM vorbei, wir sind Weltmeister und am wichtigsten; Amir Kassaei ist endlich wieder ruhig. Jeden Tag, jede Stunde, fast schon jede Minute wusste dieser Mensch, der vor allem für sein dagegen sein bekannt ist, alles besser was mit dem runden Leder zusammenhing. Das hatte mit Teamgeist nur wenig, dafür aber viel mit Selbstprofilierung zu tun.

Kein Gezwitscher. Das Geschrei einer Krähe.
Niemand will es hören.

Geschafft hat er es mal wieder. Die Horizont schreibt über ihn (29/2014, S. 10), selbst ich schreibe jetzt mal über ihn. Er steht wie immer im Auge der Öffentlichkeit, aber mit welcher Berechtigung noch? Außer durch Gemecker und die Vision Agenturen würden zu kreativen Unternehmensberatungen (halte ich für Humbuk) kommt seit Jahren nicht mehr als heiße Luft. Wäre ich Brand Manager für Amir Kassaei würde ich vor allem sein Content Management auf den Prüfstand stellen und den Begriff der Relevanz ganz nach oben auf die Agenda setzen!

Schreibe einen Kommentar